Mecklenburg Vorpommern Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.meck-pomm-lese.de

Weiterempfehlen

Unser Leseangebot

Kennst du die Brüder Grimm?

Kurt Franz und Claudia Maria Pecher

2012, 120 Seiten, ab 14 Jahre

Von Stralsund, seggt he

Von Stralsund, seggt he

Anette Huber-Kemmesies

Bei diesem Lied handelt es sich um eine Volksweise. Eine Volksweise ist eine Melodie, die sich über die Jahrhunderte hinweg entwickelte und, je nach Zeitgeschehen bzw. Mode und Geschmack auch weiterentwickelte. Das Lied selbst ist ein altes Volkslied, dessen Ursprünge nur schwer nachvollziehbar sind. Sie scheinen schon immer gesungen geworden zu sein. Die Besonderheit von Volksliedern, die in Volksweisen gesungen werden, besteht in der Beständigkeit und dem Überdauern der Zeit. Und auch über Stralsund, Altefähr und Rügen gibt es ein Volkslied in Volksweise gesungen, das auch heute noch vielen Stralsundern bekannt sein dürfte.

Von Stralsund, seggt he
(Volksweise)


1. Von Stralsund, seggt he, nah Ollfähr, seggt he,

geht een Damper, seggt he, hen un her, seggt he.

Von't oll Ding, seggt he, is grot G'schrei, seggt he,

alle Oog'nblick, seggt he, is't entwei.


 
2. Von Öllfähr, seggt he, bet nah Barg'n, seggt he,

geht een Bummler, seggt he, hen un her, seggt he.

För acht Groschen, seggt he, führst du hen, seggt he,

un torüh, seggt he, is noch bin.


 
3. De dorin sünd. seggt he, dat sünd Apen. seggt he,

un de Kutscher, seggt he, is besapen. seggt he.

Dat oll Ding, seggt he, is nix wirt, seggt he,

ganz kaputt, seggt he, is't oll Diert.