Mecklenburg Vorpommern Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.meck-pomm-lese.de

Weiterempfehlen

Unser Leseangebot
Strandgut
Ein Inseltagebuch

Berndt Seite
Roman 2013, 113 Seiten

Die Ostsee ist ein Sehnsuchtsort, an dem man seine Gedanken mit dem Meer schweifen lassen kann. Beim Anblick der Wellenbewegungen kommen Erinnerinerungen an das Auf und Ab des Lebens auf.

 

Hiddensee

Hiddensee

Gerhard Klein

Autofreie Insel der Ostsee

Leuchtturm Dornbusch
Leuchtturm Dornbusch
Die Insel Hiddensee erstreckt sich westlich von Rügen als schmaler Landstreifen mit knapp 17 Kilometern Länge und an der schmalsten Stelle mit nur 250 Meter Breite. Hiddensee gehört zum Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft.
Das Wahrzeichen der Insel ist der 28 Meter hohe Leuchtturm im Norden auf der Anhöhe am Dornbusch. Über 102 Stufen kann man den Turm besteigen.
Zur Insel gehören die Orte Vitte, Kloster, Neuendorf und Grieben. Vitte ist der Hauptort, in dem sich auch das Nationalparkhaus befindet. Hier ist eine ständige Ausstellung zu Flora und Fauna der Insel zu sehen. In Kloster befindet sich das Gerhard-Hauptmann-Haus. 
Auf Hiddensee gilt Fahrverbot für private Kraftfahrzeuge. Der Verkehr zwischen den Orten erfolgt mit einem Linienbus oder Pferdekutschen. Das Fahrrad ist das Hauptverkehrsmittel und kann an zahlreichen Stellen ausgeliehen werden.
 
 
Quelle:
Text und Zeichnung: Vorabdruck aus "Mecklenburg- Skizzen" von Gerhard Klein (erscheint in Kürze im Bertuch-Verlag Weimar).
Vorschaubild:  gmeinfrei

Hiddensee


Detailansicht / Route planen