Mecklenburg Vorpommern Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.meck-pomm-lese.de

Weiterempfehlen

Unser Leseangebot

Knalltüten
Kindergedichte für ganz Große


Unsinngedichte und witzige Reime zum Querdenken für echte Knalltüten mit frechen Bildern, die Spaß garantieren.

Das Petermännchen

Das Petermännchen

Andreas Michael Werner

Schutzgeist des Schweriner Schlosses

 Petermännchen-Skulptur in der Fassade des Innenhofes des Schweriner Schlosses
Petermännchen-Skulptur in der Fassade des Innenhofes des Schweriner Schlosses
In den Kellergewölben des Schweriner Schlosses treibt sich ein sagenumwobenes Wesen herum, das Petermännchen. Das Petermännchen ist ein kleiner mit Schwert, Laterne und Schlüsselbund ausgestatteter Kobold mit finsteren Blick und einem spitzen Federhut. Trotz seines finsteren Blickes ist er den zahlreichen Sagen und Erzählungen nach sehr gutmütig. Er belohnt die Ehrlichen und Guten, während er die Diebe und fremden Eindringlinge mit bösen Späßen, Plagen, und nächtlichem Poltern bestraft. Dies macht ihm zum Schutzgeist des Schweriner Schlosses, das alten Berichten zufolge über lange und dunkle Gänge mit dem Petersberg in Pinnow verbunden sein soll. 
 
Mit seinem Schlüsselbund soll das Petermänchen in der Vergangenheit schon so manchen eingeschlafenen Wachposten rechtzeitig geweckt haben, damit dieser vor näherkommenden Feinden warnen konnte und so einer möglichen Strafe entging. Auch soll es auf der Schlossbrücke im Jahr 1913 vor dem großen Brand im Schloss gewarnt haben. 
 
Unzählige Geschichten gibt es über den Schutzgeist im Schweriner Schloss. Er wurde zum Wahrzeichen der Stadt Schwerin. Über Generationen hinweg sind die Sagen immer weiter erzählt worden. Auch in der heutigen Zeit erzählen die Bewohner der Stadt von diesem kleinen Männchen. 
 
Aus diesem Grund treten bei vielen Veranstaltungen verkleidete Personen als Petermännchen auf. Als eine Art Maskottchen erinnern sie die Leute daran, ehrlich und gut zu bleiben. Denn nur böse Menschen werden von dem Männchen bestraft.
 
Das Petermännchen ist inzwischen in vielen Abbildungen enthalten. So ist es zum Beispiel im Gemeindewappen der Stadt Pinnow und als Bild- und Wortmarke einer deutschen Biermarke veranschaulicht worden. 
 
 
*****
Vorschaubild: Das Petermännchen, gemeinfrei 
Petermännchen-Skulptur in der Fassade des Innenhofes des Schweriner Schlosses, Wikipedia, Niteshift (talk), (CC BY 3.0)