Mecklenburg Vorpommern Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.meck-pomm-lese.de

Weiterempfehlen

Unser Leseangebot
Mecklenburg-Vorpommern-Skizzen

Gerhard Klein

Verschiedene Sehenswürdigkeiten aus dem schönen Urlaubsland Mecklenburg-Vorpommern sind in diesem liebevoll gestalteten Heft zu sehen. Die wundervollen, detailreichen Skizzen sind mit informative Kurztexte versehen. Allen Gästen und Freunden der Gegend möchten wir dieses Heft dringend empfehlen.
Ostseebad Insel Poel

Ostseebad Insel Poel

Andreas Michael Werner

Staatlich anerkannter Erholungsort

Die Ostseeinsel Poel liegt in der Wismarer Bucht und gehört zum Landkreis Nordwestmecklenburg. Sie ist durch einen befahrbaren Damm mit dem Festland verbunden und deshalb mit dem Auto leicht zu erreichen.
Blick zum Timmendorfer Leuchtturm
Blick zum Timmendorfer Leuchtturm
Die Lage der Insel Poel galt bereits seit Jahrhunderten als strategisch sehr wichtig. Dies war der Grund, weshalb sich in der Vergangenheit deutsche und schwedische Könige, sowie Fürsten, Generäle und Marschälle um diese Insel stritten. 
 
Die Schweden nutzen die Insel während des 30-jährigen Krieges als militärische Stellung im feindlichen Territorium, um ein sicheres Anlanden des Nachschubs und der Truppen über die Ostsee zu ermöglichen. Anschließend wurde die Insel von der Hanse und später von den Seeräubern der Vitalbrüder und Klaus Störtebeker als strategischer Stützpunkt genutzt. In der Zeit der Deutschen Demokratischen Republik wurde die Insel dann von der Nationalen Volksarmee zur Fernmelde-Spionage in den Westen genutzt. 
 
In nur einem Jahrhundert lebten die Inselbewohner unter sechs verschiedenen Flaggen. Bis 1903 gehörte die Insel zu Schweden, dann zum deutschen Kaiserreich, ab 1918 zur Weimarer Republik, ab 1933 zum Dritten Reich, gefolgt von der Deutschen Demokratischen Republik und seit der Wiedervereinigung 1990 zur Bundesrepublik Deutschland. 
Timmendorfer Strand
Timmendorfer Strand

Heute Leben auf der Insel ungefähr 2500 Poeler, so werden die einheimischen Bewohner der 36 Quadratkilometer großen Insel bezeichnet.

Die Insel Poel besitzt viele Lange Sandstrände, die sich besonders gut für einen Urlaub mit der Familie und dem Hund eignen. Denn die Strände fallen ausnahmslos sehr sanft ab und ermöglichen kleineren Badegästen, und auch Vierbeinen, weit ins Meer hinaus zu gehen. Zudem erwärmt sich das Meerwasser an den Stränden durch die geringe Tiefe überdurchschnittlich schnell. Die Badewasserqualität entspricht den strengen Anforderungen des Sozialministeriums des Landes Mecklenburg-Vorpommern.

Kirche in Kirchdorf
Kirche in Kirchdorf

Lange weiche Sandstrände und glasklares Meerwasser sind erholungssuchenden Urlaubern somit garantiert. 

Verteilt um die Insel gibt es vier Häfen, zwei Yachthäfen und zwei kleinere Häfen für ortsansässige Fischer, die jeden Tag aufs Neue frisch gefangenen Fisch zur Insel bringen und damit die Gaststuben und Restaurants auf der Insel versorgen.
 
Poel bekam im Jahr 1997 die staatliche Anerkennung als Erholungsort und bietet durch naturkundliche Veranstaltungen im Sommer, zahlreiche Konzerte, Ausstellungen, Lesungen und Feste, nicht nur nach Erholung suchenden Urlaubern und Kurgästen eine geeignete Abwechslung. Ein Höhepunkt im Sommer ist das historische Schwedenfest, das rund um die Kirche von Kirchdorf gefeiert wird.

*****

 

 

Bildquellen:

Leuchtturm auf der Insel Poel, Elelicht (CC BY-SA 3.0)

Timmendorfer Strand,  Jonas Rogowski, (CC BY-SA 3.0)

Blick zum Timmendorfer Leuchtturm Vwpolonia75 (Jens K. Müller) (CC BY-SA 3.0)

Kirche in Kirchdorf, Jonas Rogowski, (GFDL)

 

Ostseebad Insel Poel


Detailansicht / Route planen