Mecklenburg Vorpommern Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.meck-pomm-lese.de

Weiterempfehlen

Unser Leseangebot

Sesenheimer Liebeslyrik

Florian Russi

Während seines Studiums in Straßburg lernte Johann Wolfgang von Goethe die Sesenheimer Pfarrerstochter Friederike Brion kennen. Die beiden verliebten sich ineinander und Goethe wurde durch Friederike zu wundervollen Gedichten angeregt.

Einige von ihnen (Heideröslein, Mailied, Willkommen und Abschied u. a.) zählen zu seinen besten und beliebtesten überhaupt. In diesem Heft sind sie vorgestellt und mit Bildern und Erläuterungen angereichert.

Restaurant Puk up’n Balken

Restaurant Puk up’n Balken

Rita Dadder

Im Zentrum von Bergen, der Hauptstadt der Insel Rügen, in der Bahnhofstraße, nicht weit entfernt von einem Einkaufszentrum mit 4 Märkten, liegt ein gemütliches Speiselokal. Es trägt den Namen „Puk up’n Balken“.

Schon von außen spricht die gastliche Stätte das Auge an. Sie befindet sich in einem romantischen Fachwerkhaus. Die Inneneinrichtung ist rustikal, die Tische sind aus gediegenem Eichenholz, an den Wänden finden sich eng beieinander allerlei ländliche Requisiten. Einen Blickfang bildet ein alter Kohleofen.

Die Speisekarte bietet Abwechslung, geboten werden Dorsch, Lachs, und Zander gekocht oder gegrillt. Die Grillfleischplatte ist sehr lecker, die Gulaschsuppe war gut, aber ein wenig zu scharf gewürzt. Wir wurden sehr freundlich bedient und unser kleiner Hund bekam gleich bei unserem Eintritt ein Schälchen mit Wasser gereicht.

Neben der schönen Auswahl von Speisen und Getränken erzählt die Karte auch einiges über den Puk, einen Zwerg aus nordischen Volksmärchen und Sagen. So wird der Gast angeregt, sich mit dieser literarischen Figur zu befassen.

Wenn wir wieder in Bergen zu tun haben, werden wir die gemütliche Gaststätte sicherlich wieder besuchen.

___

https://www.puk-bergen.de/

*****

Fotos:Rita Dadder

Restaurant Puk up’n Balken

Bahnhofstraße 65
18528 Bergen auf Rügen

Detailansicht / Route planen