Meck-Pomm-Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
Meck-Pomm-Lese
Unser Leseangebot

Natalie Gutgesell
Dora Hitz
Fränkische Künstlerin, rumänische Hofmalerin, europäische Avantgardistin
Ausstellungskatalog

Dora Hitz (1856–1924) gehörte als Protagonistin der Avantgarde zu den führenden Impressionistinnen Europas. Als erste Hofmalerin Rumäniens war sie der Königin, der international berühmten Schriftstellerin Carmen Sylva, eine enge Vertraute. Die Karriere der Künstlerin begann bereits in früher Kindheit als Tochter eines Zeichenlehrers in Mittelfranken. Ab ihrem dreizehnten Lebensjahr studierte sie in München und später in Paris am Montmartre. Sie lebte und arbeitete in der Bretagne, in London, in Dresden und schließlich vor allem in Berlin, wo sie den Gründungsmitgliedern der Secession angehörte. Zahlreiche Persönlichkeiten der Kunst, Literatur und Wirtschaft zählten zu ihrem Freundeskreis.
Der Großteil ihrer Werke befindet sich heute in Privatbesitz. Schloss Peleș in Rumänien beherbergt mit zehn Wandmalereien die umfangreichste Sammlung an Werken der Künstlerin weltweit. Der Gemäldezyklus wird zum ersten Mal in seiner Gesamtheit und seinem Entstehungskontext veröffentlicht.

Kompanie Kabruusch

Kompanie Kabruusch

Sandra Pixberg

Hier machen Künstler gemeinsame Sache

Trau keinem Reisesouvenir, das du nicht selbst am Strand gefunden hast! Denn in den allermeisten Fällen hat es einen Haken. Entweder die Qualität taugt nichts, es ist ein Massenerzeugnis oder es ist in Fernost hergestellt. Oder alle drei Faktoren treffen zu. Solche Mitbringsel findet man in der Galerie Kabruusch, die wortwörtlich im Schatten des Ozeaneums liegt, ganz bestimmt nicht. In dem 100 Quadratmeter großen Raum mit dem groben Holzfußboden wirken die Kunstwerke an sich schon stimmungsvoll und gut aufgehoben. Hier, in dem alten Speichergebäude, haben die so unterschiedlichen Dinge genug Platz, um jeweils für sich selbst zu wirken: die kleinen Nixen mit wirren Haaren aus Pappmaschee, experimentelle Kalligrafie, Drucke mit maritimen angeschnittenen Motiven, Fotografien, dünnwandige Meerestonkeramik, Glaskunst, Filz-Arbeiten, Hüte, auffällig gemusterte Taschen und Schals. Das Spektrum des Kunsthandwerks, das hier betrachtet und erworben werden kann, ist groß. Die Künstlerinnen und Künstler selbst wechseln sich mit dem Verkauf ab und, wenn Zeit ist, arbeiten sie in der Galerie weiter an ihren Produkten. Die meisten dieser aus etwa zehn künstlerisch Schaffenden bestehenden Gemeinschaft leben in Stralsund, einige auch im Umkreis. Jährlich kommen neue Kunstwerke hinzu, sodass es immer wieder etwas zu entdecken gibt. Die Produzentengalerie ist von Mai bis Oktober, dann von Montag bis Samstag von 11 bis 18 Uhr geöffnet.

Weitere Informationen:

Kompanie Kabruusch

Produzentengalerie

Adresse:

Neue Semlowerstraße/Hafenstraße 6–7

18439 Stralsund

Tel.: 03831 392511


Öffnungszeiten:

Mai bis Oktober

Mo - Sa11:00 - 18:00 Uhr
So geschlossen


*****

Textquelle:

Pixberg, Sandra: Stralsund: Die 99 besonderen Seiten der Stadt, Reiseführer, Halle (Saale): Mitteldeutscher Verlag, 2019.

Bildquelle:

Ebd.

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Onkel Thoms Hütte
von Sandra Pixberg
MEHR
Fotostudio Rotwang
von Sandra Pixberg
MEHR
Räucherei Kruse
von Sandra Pixberg
MEHR

Kompanie Kabruusch

Neue Semlowerstraße/ Hafenstraße 6–7
18439 Stralsund

Detailansicht / Route planen

Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen