Meck-Pomm-Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
Meck-Pomm-Lese
Unser Leseangebot

Peter Berg
Letzter Mann
Erzählungen

Eine Hommage an die Kunst des Erzählens
Peter Bergs Erzählkonzept beruht auf der souveränen Überschneidung der Wirklichkeit mit dem zärtlichen Übertreiben ihrer Lage, ihrer Situation. Grundgedanke der Texte ist es, dass sich das Ich am Leben beweist. So werden die Helden bei Problemen des Alltags beobachtet, um sie tragikomisch und mitfühlend zu erwischen. Die selbst- oder auch unverschuldeten Ereignisse zwingen die Protagonisten dazu, das Leben nach Veränderungen zu überdenken. Dabei verlieren sie jedoch nie den Glauben daran, dass solche Impulse letztlich Positives bewirken. So wird insgesamt eine Welt beschrieben, die vielleicht nicht immer fair ist mit uns, gleichzeitig aber ist sie auch gefüllt mit Menschen, die versuchen, ihr Bestes zu geben. Berg dazu: »Es gibt kein richtiges oder falsches, es gibt nur das Leben.«

Bärlauch auf Rügen

Bärlauch auf Rügen

Das Souvenir der Fürstin Luise

Der geborene Rügener Fürst Wilhelm Malte I. und Gattin Luise bereisten leidenschaftlich gern andere deutsche Fürstentümer, doch weilten sie auch in England, Schottland, Holland, Italien und Frankreich. Von einer ihrer Reisen aus Südeuropa brachte Luise einige Pflänzchen des Lauches Allium ursinum mit, der im Schlossgarten gepflanzt, schnell seinen Feldzug durch Putbus aufnahm. Heute bedeckt der Bärlauch fußballfeld­große Teile des Putbusser Landschaftsparks. Bevor er im Mai blüht, sind die scharf schmeckenden Blätter im Salat oder als Pesto eine Köstlichkeit.


Eigenbedarf nach Anmeldung:

Stadtverwaltung Putbus

Tel.: 038301 / 6430


*****

Textquelle:

Pixberg, Sandra: Rügen - 99 Besonderheiten der Insel, Halle: Mitteldeutscher Verlag, 2017.

Bildquelle:

Vorschaubild: Bärlauch (Allium ursinum), 2004, Urheber: Lisa Carter via Wikimedia Commons CC BY-SA 3.0.

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Rügener Baumbestand
von Sandra Pixberg
MEHR
Reet oder Riet
von Sandra Pixberg
MEHR
Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen