Mecklenburg Vorpommern Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.meck-pomm-lese.de
Unser Leseangebot

Hans-Jürgen Malles
Kennst du Friedrich Hölderlin?

Seine Werke gehört neben denen Goethes und Schillers zu den bedeutendsten der deutschen Klassik, auch wenn sein Leben im Wahnsinn endete. Eine Hinführung zum Verständnis von Hölderlins Persönlichkeit und Werk bietet Deutschlehrer Malles hier. Der Leser erhält Einblicke in ein facettenreiches Leben voller Höhen und Tiefen und darf teilhaben an Hölderlins Begeisterung für die Französische Revolution und die griechische Antike. Auch die Liebe zu Susette Gontard soll nicht unerwähnt bleiben.

Pommersche Erbsensuppe

Zutaten:

 350 g

 gelbe getrocknete Erbsen (keine Schälerbsen)

 1 Bund

 Suppengrün

 mehrere

 Speckschwarten

 200 g

 durchwachsener Speck

 1

 Eisbein

 1 Bund

 Thymian
  Salz, Pfeffer

 1000 g

 Kartoffeln

 

Die Erbsen werden über Nacht in kaltem Wasser eingeweicht. Tags darauf werden sie mit dem in Stücke geschnittenem Fleisch auf kleiner Hitze gegart. Eine halbe Stunde wird das zerkleinerte Suppengrün und der frische Thymianstrauß mitgekocht. Gerebelter Thymian verbleibt in der Suppe. Die letzten 25 Minuten kocht man die gehälfteten mehligen Kartoffeln mit. Gesamtgarzeit je nach Erbsen mindestens 2 Stunden. Abschmecken mit Salz und etwas Pfeffer.

Gesundheitstipp:
Es sollte frisches Suppengrün verwendet werden. Für die Diabetiker ist dieses Gericht weniger geeignet, da die mehligen Kartoffeln noch zwei Stunden gegart werden sollen. Dadurch werden sie besonders weich, was den Blutzucker besonders stark in die Höhe treibt.

 

----
angerichtet von Frau Renate Holznagel