Mecklenburg Vorpommern Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.meck-pomm-lese.de
Unser Leseangebot

Wilfried Bütow
Kennst du Heinrich Heine?

Kunstfertig in vielen Genres, geht Heine souverän mit den Spielarten des Komischen um, erweist sich als ein Meister der Ironie und der Satire und weiß geistreich und witzig zu polemisieren.
Doch hatte er nicht nur Freunde. Erfahre mehr vom aufreibenden Leben Heines, wie er aus Deutschland fliehen musste, in Paris die Revolution von 1830 erlebte und den großen Goethe zu piesacken versuchte.


 

Flunder mit Speck

Zutaten:

 4  Flunder (Schollen) 
 100 g durchwachsener Speck 
 1/2 Saft Zitrone 
 4 EL Öl
 2 EL Butter

Zubereitung:

Flundern (Schollen) unter kaltem Wasser abspülen und mit Küchenpapier trocken tupfen. Mit dem Saft der Zitrone beträufeln, mit Salz und Pfeffer würzen. Die Flundern mehrmals in Mehl wenden. Den durchwachsenen Speck würfeln, in der Pfanne knusprig auslassen und auf Küchenpapier abtropfen lassen. ÖI und Butter in die Pfanne geben, den Fisch darin bei mittlerer Hitze 4-5 Minuten von jeder Seite braten. Die Flundern mit etwas Speck auf dem Teller anrichten, etwas Bratfett darüber geben und mit Zitronenecken garnieren.

----
angerichtet von Renate Holznagel

Weitere Beiträge dieser Rubrik