Mecklenburg Vorpommern Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.meck-pomm-lese.de
Unser Leseangebot

Arno Pielenz
Kennst du Heinrich von Kleist?

"... mein Leben, das allerqualvollste, das ein Mensch je geführt hat." So schrieb Heinrich von Kleist an eine seinem Herzen nahe stehende Verwandte wenige Stunden, bevor er sich mit seiner Todesgefährtin am Wannsee erschoss.

Apfelschmalz

Zutaten:

 1,5 kg Rückenfett 
 1 kg säuerliche Äpfel
 500 g Zucker 
 2 geprellte Zwiebeln 
 1/2 TL Salz, Majoran und Thymian 

Zubereitung:

Rückenfett in kleine Würfel schneiden und zusammen mit den Zwiebeln in einen großen Topf geben. Bei ganz geringer Hitze zum köcheln bringen und dabei ständig umrühren. Das Schmalz ca. 1 Stunde bei geringer Hitze auslassen. Danach die geschälten und geachtelten Apfelstücke zugeben und etwas zerkochen lassen. Wenn die Grieben eine schöne braune Farbe angenommen haben, den Zucker und das Salz zugeben und kräftig mit Majoran und Thymian abschmecken. Ist der Zucker aufgelöst, das Schmalz vom Herd nehmen, die Äpfel im Schmalz mit einem Kartoffelstampfer etwas zerdrücken, umfüllen und erkalten lassen.

----
angerichtet von Renate Holznagel

 

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen