Mecklenburg Vorpommern Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.meck-pomm-lese.de
Unser Leseangebot

Marx bleibt aktuell

Perspektiven für die Einzelwissenschaften

Wolfgang Maiers/Renatus Schenkel (Hg.)

Dass der Gesellschaftstheoretiker Karl Marx (1818–1883) mit seinem Werk bis heute höchst aktuell ist, zeigen die Autorinnen und Autoren des Sammelbandes mit Beiträgen wie »Grenzenlose Akkumulation: Marx und die Globalisierung«, »Keynesianische Konzepte (Flassbeck u. a.) zur aktuellen Krisenbekämpfung«, »Mit Karl Marx über Kinderarmut, Kinderarbeit und Kinderrechte«, »Karl Marx und Kritische Medizin/ Gesundheitswissenschaften«.
Mit Beiträgen von Jürgen Bennies, Michael Hoffmann, Michael Klundt, Hagen Kühn, Wolfgang Maiers, Katrin Reimer-Gordinskaya, Renatus Schenkel und Nicola Wolf-Kühn.

Rostocker Heide

Rostocker Heide

Dolores Kummer

„Söben Mil’ rundüm“

Die Rostocker Heide ist der Rest eines riesigen Urwaldes, der einst von Pommern bis zu den Niederlanden führte. Früher sieben Meilen rundum, misst sie heute 6.000 Hektar, ein riesiger Küstenwald mit Mooren und Teichen. Die Stadt Rostock kaufte das Land 1252 vom Fürsten Borwin. Oft hatte die Stadt Mühe, das Jagdrecht gegenüber den Mecklenburgischen Herzögen durchzusetzen. Das Holz für die Hansekoggen wurde in diesem Wald geschlagen. In zahlreichen Köhlereien gewann man Teer und Pech zum Versiegeln. Seit 1996 ist die Rostocker Heide ein Landschaftsschutzgebiet mit gut ausgebautem Wegenetz für Wanderer, Reiter und Radfahrer, hier führt auch der Ostseeküstenradweg entlang.

Schön ist ein Ausflug zum Naturschutzgebiet Schnatermann. Das hat allerdings nichts mit Schnattern zu tun. „Schnat“ bedeutete im Slawischen „Grenze“ und der Schnatermann war der Wächter des Waldbesitzes. Aber schon um 1920 war der Heidegasthof „Schnatermann“ ein beliebtes Ausflugsziel. Neben Kaffee und Kuchen gibt es einen interessanten Ausblick auf den Breitling und die Warnemünder Werften. Zurück nach Markgrafenheide geht es auf dem Wasser mit dem Mississippi-Dampfer, natürlich heißt er „Schnatermann“, ist knallbunt und Kapitän Reinhard Kammel hat viel zu erzählen, wenn er über den Radelsee schippert. Eine sehr schöne Tour führt auch am Heiligensee und dem Hütelmoor vorbei, hier kann man Reiher und Seeadler beobachten. Ziel ist der „Rosenort“, ein stiller Strandabschnitt mit Steilküste und Windflüchtern. In der Ferne schippern die großen Fähren nach Schweden.


Adresse

östlich von Warnemünde

18146 Rostock-Markgrafenheide


Restaurant Schnatermann

Schnatermann 1

18146 Rostock-Stuthof

Tel.: 0381 / 669933

www.der-schnatermann.de


*****

Textquelle:

Kummer, Dolores: Rostock - die 99 besonderen Seiten der Stadt, Halle: Mitteldeutscher Verlag, 2016.

Bildquelle:

Dolores Kummer.

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Waldpark Semper
von Sandra Pixberg
MEHR

Rostocker Heide

östlich von Warnemünde
18146 Rostock-Markgrafenheide

Detailansicht / Route planen