Mecklenburg Vorpommern Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.meck-pomm-lese.de
Unser Leseangebot

Conrad Schumann

Halle
Momente
Mit Texten von Katrin Rux
Bildband

Halle ist eine Perle, ein Rohdiamant, ein schimmernder Achat – unter den gern einmal verkannten Städten eine der schönsten. Die Saalemetropole ist voller Kultur und Geschichte, und der beständige Wandel, in dem sie sich momentan befindet, zeigt sie zugleich von Licht und Leben erfüllt. Wuchtig und gleichsam filigran sind die Halle-Bilder Conrad Schumanns wie auch die begleitenden »Text-Momente« von Katrin Rux – und sie geben Einblicke in die Stadt Händels und Franckes, die keinen unberührt lassen.

Landower Kirche

Landower Kirche

Sandra Pixberg

Sanierungsstau im Gotteshaus

Dass die Landower Kirche überleben würde, wusste lange Zeit nur Gott. Dabei ist sie, wie Proben des Eichenholzes ergaben, mit ihrem Baujahr 1313 eine der ältesten Kirchen Rügens und vermutlich der älteste Fachwerkkirchenbau ganz Norddeutschlands. Auch wenn das in der DDR noch nicht bekannt war, zollte man dem alten Gemäuer trotz des staatlich verordneten Misstrauens der christlichen Kirche gegenüber zunächst Respekt. 1959 verhinderte ein neues Dach das jähe Ende.

Doch der Sanierungsstau war groß und in den 1960er Jahren begann man zu fragen, ob das Kirchengebäude nun erhalten werden sollte oder nicht. Auch die Landeskirche Greifswald winkte bald ab. Nach weiterem Geld, das sie zur Instandhaltung aufgebracht hatte, sah sie sich 1970 auch nicht mehr in der Lage, Mittel für dieses abseits gelegene Gotteshaus aufzubringen.

Kurzerhand wurde die Kirche in Landow von der Kreisdenkmalliste gestrichen und 1982 war es so weit: Sachverständige stuften das Gebäude als einsturzgefährdet ein. Jetzt sollte es sich selbst überlassen bleiben, verwahrlosen und zerfallen.

Doch engagierte Rügener leiteten noch zu DDR-Zeiten Notsicherungsmaßnahmen ein, ohne die an einen Erhalt nicht zu denken gewesen wäre. Kurz nach der Wende, 1991, schafften sie es, dass die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern hier jedes Jahr gastieren. Fördergelder werden seither beantragt und die Kirche, die jetzt Kultur- und Wegekirche ist, wird in kleinen Schritten immer weiter restauriert.

Adresse und Kontakt

Freundeskreis Kirche zu Landow e.V.

Landow 2

18573 Dreschvitz

038306 / 23880

www.kirchelandow.de


*****

Textquelle:

Pixberg, Sandra: Rügen - 99 Besonderheiten der Insel, Halle: Mitteldeutscher Verlag, 2017.

Bildquelle:

Sandra Pixberg.

Weitere Beiträge dieser Rubrik

St. Marienkirche Bergen
von Sandra Pixberg
MEHR
Petrikirche von Rostock
von Dörte Suhling
MEHR

Landower Kirche

Landow 2
18573 Dreschvitz

Detailansicht / Route planen