Mecklenburg Vorpommern Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.meck-pomm-lese.de

Sabine Gruber und Ralph Zade
Wiesbaden
Die 99 besonderen Seiten der Stadt
Reiseführer

Hier gibt es gleich zwei Schlösser, eines in der Innenstadt, eines in Biebrich, große und kleine Museen zu Kunst, Geschichte und vielem mehr, eine Spielbank, in der schon Dostojewski sein Geld verlor, eine Villa, in der Brahms eine Symphonie komponierte, eine Kirche, in der Martin Niemöller predigte, und ein Bahnhofsgleis, das für Kaiser Wilhelm II. reserviert war. Landeshauptstadt von Hessen, Hauptstadt des ehemaligen Herzogtums Nassau, Weltkurstadt, Stadt des Historismus, Stadt des Films und Stadt des Kirchenbaus, stets weltoffen – das alles ist Wiesbaden.

Unser Leseangebot
Badehaus Goor

Badehaus Goor

Sandra Pixberg

In der Tradition des Warmbades

Man würde es heute einen guten Marketingeffekt nennen, dass Fürst Malte den imposanten Renaissancebau 1818 am Geburtstag des Kaisers Friedrich Wilhelm einweihen ließ. Der Adel aus Berlin und Stettin hatte den See-Urlaub für sich entdeckt, doch die Strände blieben einstweilen den ­Fischern, Vögeln und Muscheln vorbehalten. Man badete in Wannen, die mit kaltem oder warmem Seewasser gefüllt wurden. So auch in dem monumentalen Badehaus Goor. Der Rügener Hotelier Raulff eröffnete das Haus 2007 wieder. In der Tradition des Badehauses steht der Sauna- und Wellness­bereich, den auch externe Gäste nutzen können.


Adresse und Konakt

Badehaus Goor

Fürst-Malte-Allee 1

18581 Lauterbach

Tel.: 038301 / 88260

www.hotel-badehaus-goor.de



*****

Textquelle:

Pixberg, Sandra: Rügen - 99 Besonderheiten der Insel, Halle: Mitteldeutscher Verlag, 2017.

Bildquelle:

Sandra Pixberg.

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Mediterranes aus Binz
von Sandra Pixberg
MEHR

Badehaus Goor

Fürst-Malte-Allee 1
18581 Putbus

Detailansicht / Route planen