Mecklenburg Vorpommern Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.meck-pomm-lese.de

Ilona Traub/Peter Traub

Magische Orte in Mitteldeutschland III
Zwischen Thüringer Schiefergebirge und Rhön, Eichsfeld und Altenburg
Reiseführer

Von der magischen Anziehungskraft einer bezaubernden Landschaft

Was verleiht dem Gebiet zwischen Thüringer Schiefergebirge und Eichsfeld so große Anziehungskraft, dass berühmte Kaiserinnen und Dichter hier verweilten, ja selbst der Teufel sich dahin aufgemacht haben soll?
Es ist die Magie seiner Landschaften – der Wälder, Gebirgszüge und Fluss­täler. Der Reiz alter Klosterruinen, trutziger Burgen, blühender Parks und zum Himmel aufragender Dome. Die Schönheit tausendjähriger Städte und der wie von Feenhand geschaffenen Unterwelten.
Erneut nehmen uns Ilona und Peter Traub mit auf Entdeckungsreise. Sie führen zu ausgewählten Orten, erzählen ihre Geschichte, ihre Sagen, Legenden und begegnen Zeugnissen der rätselhaften Bindung von Mensch und Natur.

Unser Leseangebot
Reet oder Riet

Reet oder Riet

Sandra Pixberg

Ein alter Baustoff von der Insel

Reet oder Riet bezeichnet das an Gewässern oder auf sumpfigen Geländen vorkommende Schilfrohr (Phragmites australis), das an den Ufern reichlich vorhanden ist. Die lange Tradition des Schilfrohrdaches auf Rügen wird heute vor allem bei Neubauten mit Ferienwohnungen weitergeführt. Gut abgetrocknet muss das Schilf sein und dann, wie früher, als Warmdach, also ohne weitere Isolierung von innen, oder als gut hinterlüftetes Kaltdach aufgebracht werden. Reetdächer ­überstehen bei fachgerechtem Aufbau in aller Regel 30 bis 50 Jahre.


*****

Textquelle:

Pixberg, Sandra: Rügen - 99 Besonderheiten der Insel, Halle: Mitteldeutscher Verlag, 2017.

Bildquelle:

Sandra Pixberg.

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Rügener Baumbestand
von Sandra Pixberg
MEHR