Mecklenburg Vorpommern Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.meck-pomm-lese.de
Unser Leseangebot

Maximilian Schochow

Zwischen Erziehung, Heilung und Zwang
Geschlossene Venerologische Einrichtungen in der SBZ/DDR
Studienreihe der Landesbeauftragten, hg. von der Beauftragten des Landes Sachsen-Anhalt zur Aufarbeitung der SED-Diktatur, Sonderband

Nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs kam es in der Sowjetischen Besatzungszone zu einer Reihe von Neuregelungen im Umgang mit krankheitsverdächtigen und geschlechtskranken Personen, die bis weit in die DDR wirkten. Die Selbstbestimmung betroffener Personen wurde eingeschränkt, die Rechte der Gesundheitsbehörden erweitert, und mit dem Fürsorgeheim für Geschlechtskranke wurde ein vollkommen neuer Typ einer totalen Institution in Deutschland eingeführt. Angelehnt an das sowjetische Modell der Prophylaktorien sollten zwangseingewiesene Personen in den Fürsorgeheimen isoliert, therapiert und durch Arbeit erzogen werden.

Die Umsetzung dieser Neuregelungen in der Praxis wird an den Beispielen des Fürsorgeheims für Geschlechtskranke Schloss Osterstein in Zwickau, des Fürsorgeheims für Geschlechtskranke Leipzig-Thonberg und der geschlossenen Venerologischen Station Leipzig-Thonberg gezeigt.

Mägdebrunnen Stralsund

Mägdebrunnen Stralsund

Sandra Pixberg

Stumme Schwätzerinnen

Eng aneinander geschmiegt blicken drei hübsche Mädchen die Fährstraße hinunter. Sie sprechen nicht. Neugier und Unschuld ist auf ihren Gesichtern zu lesen. Eine deutet stumm mit dem Zeigefinger in die gemeinsame Blickrichtung. Wen sehen sie wohl vom Hafen hinaufkommen? Am Mägdebrunnen stehen die Schönen und haben den unpassenden Namen „Die geschwätzigen Weiber“ erhalten. Der gebürtige Leipziger Günter Kaden (geb. 1941) schuf den Brunnen und die Bronze-Mädchen im Jahr 2003. Der Steinmetz und Bildhauer zog 1979 nach Wendischhagen bei Malchin und machte zahlreiche Plastiken an vielen Orten in Mecklenburg-Vorpommern.

Weitere Informationen:

Mägdebrunnen

Fährstraße

18439 Stralsund

*****

Textquelle:

Pixberg, Sandra: Stralsund: Die 99 besonderen Seiten der Stadt, Reiseführer, Halle (Saale): Mitteldeutscher Verlag, 2019.

Bildquelle:

Ebd.

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Fischerdorf Wieck
von Gerhard Klein
MEHR
Die Suckower Eiche
von Andreas Michael Werner
MEHR
Gerberbruch in Rostock
von Dörte Suhling
MEHR

Mägdebrunnen Stralsund

Fährstraße 7
18439 Stralsund

Detailansicht / Route planen

Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen