Meck-Pomm-Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
Meck-Pomm-Lese
Unser Leseangebot

U.S. Levin
Herr Doktor, tut das weh?
Satiren zur Wund- und Wunderbehandlung
Zeichnungen von Peter Dunsch

Siebzehn heitere und rezeptfreie Geschichten: Ein unterzuckerter Einbrecher, schmerzresistente Mediziner, ein zerstreuter Chirurg mit in der Bauchhöhle eines Patienten zurückgelassenem Handy, bürokratische Hürden auf dem Weg zur eigenen Reha, die heiklen Erlebnisse des Autors als autodidaktische Praxisvertretung eines Gynäkologen oder seine nicht ernst zu nehmenden Tipps als Schreibkraft eines Gesundheitsmagazins zur Beantwortung von Leserbriefen.

Külpstraße Stralsund

Külpstraße Stralsund

Ein Stück Seele der Stadt

Auch wenn die Külpstraße direkt vom Alten Markt abgeht, ist sie selbst im Sommer eine stille Gasse. Hier spürt man die Atmosphäre der historischen Altstadt auf besondere Weise. Die Häuser Nr. 5, 6, 9 und 11 stehen unter Denkmalschutz. Zu diesen schön renovierten Häusern scheint die Außenwerbung einer Kneipe nicht zu passen. Andererseits ist Stralsund keine Museumsstadt, hier wird auch gelebt. Das denkmalgeschützte Giebelhaus in der Külpstraße 5 stammt aus dem 14. Jahrhundert. Es hieß „Stettiner Herberge“ und gilt als besonderes Beispiel der gotischen Architektur aus der Zeit der Stadtgründung.

Weitere Informationen:

Kölpstraße Stralsund

18439 Stralsund

Internetauftritt: https://www.stralsundtourismus.de/de/willkommen


*****

Textquelle:

Pixberg, Sandra: Stralsund: Die 99 besonderen Seiten der Stadt, Reiseführer, Halle (Saale): Mitteldeutscher Verlag, 2019.

Bildquelle:

Ebd.

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Lindenpark in Rostock
von Dörte Suhling
MEHR
Waldpark Semper
von Sandra Pixberg
MEHR
Schlosspark Pansevitz
von Sandra Pixberg
MEHR
Usedomer Falknerhof
von Ralph Kähne, Marina Kähne
MEHR

Külpstraße Stralsund

Külpstraße 5
18439 Stralsund

Detailansicht / Route planen

Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen