Meck-Pomm-Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
Meck-Pomm-Lese

Olaf Jacobs (Hg.)

Die Treuhand – ein deutsches Drama

Das Buch »Die Treuhand – ein deutsches Drama« spürt der Geschichte der polarisierenden Institution nach. Ausgehend von der wirtschaftlichen Situation 1989/90 werden zunächst die Startbedingungen, Chancen und Probleme der bevorstehenden wirtschaftlichen Transformation dargelegt, um dann anhand konkreter Fallbeispiele klarzumachen: Der Niedergang eines Unternehmens prägte überall im Osten ganze Regionen – und veränderte das Leben der Menschen nachhaltig. Durch die Vielfalt der Geschichten wird die facettenreiche Arbeit der Treuhandanstalt in ihrer ganzen Ambivalenz deutlich: Mal war sie Helfer, mal Bremsklotz und mal Totengräber.

Unser Leseangebot
Ostseebad Binz

Ostseebad Binz

Sandra Pixberg

„Ich binz“

Ob Binz überhaupt auf Rügen liegt, können die restlichen Rügener eigentlich gar nicht genau beantworten. Zwar hat die kreisfreie Gemeinde über 5.000 Einwohner, doch viele wohnen dann doch nicht richtig in dem Ostseebad. Es gibt nur wenige Aktivitäten innerhalb der Gemeinde. Das öffentliche Leben beherrschten der Tourismus, das Kurhaus, die Promenade, die Ferienwohnungen, der Strand, die Restaurants. Als Gosch (Sylt) 2011 mit Werbeplakaten auf sich aufmerksam machte, auf denen „Ich binz“ stand, konnten die wenigen Rügener in Binz nur mit den Schultern zucken.


*****

Textquelle:

Pixberg, Sandra: Rügen - 99 Besonderheiten der Insel, Halle: Mitteldeutscher Verlag, 2017.

Bildquelle:

Sandra Pixberg.

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Usedomer Achterland
von Ralph Kähne, Marina Kähne
MEHR
Müritz-Nationalpark
von Karin Müller-Syring
MEHR
Rügens Süden
von Sandra Pixberg
MEHR
Seebrücke Sellin
von Gerhard Klein
MEHR

Ostseebad Binz


Detailansicht / Route planen

Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen