Meck-Pomm-Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
Meck-Pomm-Lese
Unser Leseangebot

Wendelin Bottländer

Bunt und Grau
Ost-Berlin 1980 bis 1983
Mit einem Text von Bernd Lindner
Bildband

Der Blick durch die Kamera eines westdeutschen Fotografen

Ein Rheinländer in Ost-Berlin – von 1980 bis 1983 fotografierte Wendelin Bottländer auf mehreren Reisen in die damalige Hauptstadt der DDR, den östlichen Teil der Spreemetropole, ihren Alltag zwischen dezenter Farbigkeit und tristem Grau, zwischen postuliertem Fortschritt und tatsächlichem Stillstand und Verfall. Es gelingen ihm einzigartige und – beim bevorstehenden Grenzübertritt auf der Rückfahrt – gewagte Porträts einer urbanen Landschaft wie Detailstudien eines Alltags, der längst historisch ist. Ursprünglich für den Abdruck in Zeitschriften gedacht, liegen nun viele dieser besonderen Aufnahmen in diesem Band in Erstveröffentlichung vor.

Rügen Fisch AG

Rügen Fisch AG

Sandra Pixberg

Wendeverlierer DDR und Fischerei

Über zwei Jahrzehnte lang gingen mehr als 100 modern ausgerüstete Kutter und Trawler aus Sassnitz in der Ostsee, dem Skagerrak, der Nordsee, der Irischen See und dem Atlantik für das Kombinat auf Fischfang. Einer der stärksten Wirtschaftszweige von Sassnitz war bis 1984 die Hochseefischerei. Heute ist der einzige noch übrig gebliebene Betrieb aus dem Kombinat die Rügen Fisch AG. Einige Fischkutter der ehemaligen DDR-Fischereiflotte liegen als Räucherschiffe in den Häfen, so zum Beispiel in Sassnitz und Ralswiek.


*****

Textquelle:

Pixberg, Sandra: Rügen - 99 Besonderheiten der Insel, Halle: Mitteldeutscher Verlag, 2017.

Bildquelle:

Sandra Pixberg.

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen