Mecklenburg Vorpommern Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.meck-pomm-lese.de

Sabine Gruber und Ralph Zade
Wiesbaden
Die 99 besonderen Seiten der Stadt
Reiseführer

Hier gibt es gleich zwei Schlösser, eines in der Innenstadt, eines in Biebrich, große und kleine Museen zu Kunst, Geschichte und vielem mehr, eine Spielbank, in der schon Dostojewski sein Geld verlor, eine Villa, in der Brahms eine Symphonie komponierte, eine Kirche, in der Martin Niemöller predigte, und ein Bahnhofsgleis, das für Kaiser Wilhelm II. reserviert war. Landeshauptstadt von Hessen, Hauptstadt des ehemaligen Herzogtums Nassau, Weltkurstadt, Stadt des Historismus, Stadt des Films und Stadt des Kirchenbaus, stets weltoffen – das alles ist Wiesbaden.

Unser Leseangebot
Schlosspark Pansevitz

Schlosspark Pansevitz

Sandra Pixberg

Ruhe in Pansevitz

Lediglich ein markanter Turm steht noch vom prächtigen Herrenhaus, in dem zuletzt die Familie von Knyphausen bis zu ihrer Enteignung 1945 gelebt hatte. Der weitläufige Park, 250-jährige Linden, die Liebesinsel, der Wundersee und der Schwanenteich versanken in der DDR in einen fünfzigjährigen Dornröschenschlaf. Nach der Wende über­gaben die Eigner den zwölf Hektar großen Park mit dem traurigen Rest des abgerissenen Schlosses dem Verein Insula Rugia. Nach umfangreichen Arbeiten ist wieder Ruhe im Landschaftspark eingekehrt. Für manche die letzte Ruhe, denn er fungiert heute als Friedwald und bietet Raum für Kunst und Kultur.

Adresse

Pansevitz 1a

18569 Kluis

https://stiftung-schlosspark-pansevitz.de/

*****

Textquelle:

Pixberg, Sandra: Rügen - 99 Besonderheiten der Insel, Halle: Mitteldeutscher Verlag, 2017.

Bildquelle:

Sandra Pixberg

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Hängebrücke Sassnitz
von Sandra Pixberg
MEHR
Neuer Markt in Rostock
von Dörte Suhling
MEHR
Vogelpark Marlow
von Anette Huber-Kemmesies
MEHR

Schlosspark Pansevitz

Pansevitz 1a
18569 Kluis

Detailansicht / Route planen