Mecklenburg Vorpommern Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.meck-pomm-lese.de
Unser Leseangebot

Grit Poppe
Angstfresser
Roman

Br., 130 × 210 mm, 352 S.
ISBN 978-3-96311-239-3

Erschienen: Februar 2020


Angstfresser, der (lat. Hirudo Timor), blutegelähnlicher Parasit, der in der traditionellen chinesischen Medizin als Therapie gegen Angst- und Panik­zustände sowie Traumata eingesetzt wird. Auf anfängliche Nebenwirkungen wie Albträume, Halluzinationen, Wiedererleben früherer Gefühlszustände folgen rapide, kontinuierliche Therapieerfolge.

Scheinbar.
Kyra, eine labile junge Frau, die an den Gespenstern ihrer Vergangenheit zu zerbrechen droht, sieht die Therapie mithilfe eines Hirudo Timors als ihre letzte Chance, sich von ihren Ängsten zu befreien.
Doch was ist Schreckliches passiert, dass jedwede Erinnerung an ihre Kindheit aus ihrem Gedächtnis wie ausgelöscht erscheint?
Nach und nach kann sie sich von ihren posttraumatischen Belastungsstörungen befreien. Doch plötzlich kehren die Erinnerungen zurück und die Vergangenheit holt sie wieder ein …

Wortgewaltig, aber auch sensibel reißt Grit Poppe die Leser in einen Strudel aus Angst, Schuld und Surrealität.

Waldpark Semper

Waldpark Semper

Sandra Pixberg

Unterschätztes Urlaubsjuwel

Fährt man auf der B 96 über den Damm nach Lietzow hinein, sieht man auf der Anhöhe ein weißes Schlösschen in prägnanter Form. Schon mal gesehen? Diese Kopie des Schlosses Lichtenstein bei Reutlingen ließ sich der Eisenbahningenieur Bopp, der für den Bau der Bahnlinie Bergen–Sassnitz verantwortlich war, 1893 bauen. Es ist auch heute privat bewohnt.

Von einer weiteren geschichtlichen Kuriosität in Lietzow fehlt in dem Ort selbst jede Spur, aber im Kulturhistorischen Museum in Stralsund kann man einige von ihnen ansehen: Rund 20.000 Pfeilspitzen, Axtschneiden, Messerklingen und weitere steinzeitliche Werkzeugspitzen, aus Feuerstein gehauen, fanden Archäologen in der Nähe des Ortes. Wegen ihrer großen Zahl – wahrscheinlich wurde mit ihnen gehandelt – prägten sie einen tausend Jahre währenden Abschnitt, die „Lietzow-Kultur“, die ungefähr den Zeitraum von 4000 bis 3000 v. Chr. benennt.

Hinter dem Strand von Lietzow befindet sich der 1920 angelegte Waldpark Semper mit seinen Krüppelbuchen. Er ist ein Paradies für Naturliebhaber. Der 38 Hektar große Park liegt in der Semper Heide. Von hier aus können Wanderer mit fantastischer Sicht auf den Jasmunder Bodden den Küstenpfad entlanglaufen.

Die angrenzende Rhododendron-­Allee empfiehlt einen Besuch zur Blütezeit im Mai oder Juni, am Kaskadenteich lässt es sich gemütlich ausruhen.

Und am Strand von Lietzow bleibt das Wasser lange flach, hier ist es im Sommer ideal für Kinder und Wassersportfans.

Adresse

Semper

18528 Lietzow


*****

Textquelle:

Pixberg, Sandra: Rügen - 99 Besonderheiten der Insel, Halle: Mitteldeutscher Verlag, 2017.

Bildquelle:

Sandra Pixberg.

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Gut Rosengarten
von Sandra Pixberg
MEHR
Nikolaihof Stralsund
von Sandra Pixberg
MEHR
Bakenberg Middelhagen
von Sandra Pixberg
MEHR
Wulflamufer
von Sandra Pixberg
MEHR
Mägdebrunnen Stralsund
von Sandra Pixberg
MEHR

Waldpark Semper

Semper
18528 Lietzow

Detailansicht / Route planen

Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen