Mecklenburg Vorpommern Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.meck-pomm-lese.de

Knut Diers

Lüneburg 99 Mal entdecken!
Reiseführer

»Das kenne ich doch aus dem Fernsehen!«, mag so mancher Besucher überrascht ausrufen, der zum ersten Mal durch Lüneburg schlendert. Seit 2006 spielt hier die ARD-Serie »Rote Rosen«, und die Außendrehorte sind über das gesamte Stadtgebiet verteilt. Eine Besonderheit nicht weit von der nächsten: der Platz »Am Sande«, die Gasse »Auf dem Meere«, der Stintmarkt. Aber Lüneburg hat noch mehr zu bieten: ein schwangeres Haus, eine Kulturbäckerei und einen Kinosaal mit Renaissancedecke. Und mal ganz ehrlich, wer kann schon von sich sagen, einmal mit Alpakas gewandert zu sein?

Unser Leseangebot
Megalithe auf Rügen

Megalithe auf Rügen

Sandra Pixberg

Steinreiche Insel

Oberhalb von Kap Arkona befindet sich der nördlichste Punkt Rügens: Gellort. Dort liegt, vor rund 20.000 Jahren von den Eismassen zurückgelassen, der Siebenschneiderstein. Er ist der zweitgrößte Megalith auf Rügen und der größte an Land. Insgesamt gibt es elf Megalithe auf oder vor der Insel, die mehr als zehn Kubikmeter Volumen haben und unter Denkmalschutz stehen. Der Buskam vor Göhren mit circa 1.626 Tonnen und 600 Kubikmeter Volumen ist zwar zehn Mal (!) größer als der Siebenschneiderstein, doch zwei Drittel befinden sich unter der Wasseroberfläche. Ob sieben Schneider auf dem Stein in Gell­ort Platz finden, bleibt zu testen.


Buchtipp

Bernhard Wember: Große Steine auf Rügen

Steinmythos und Megalithkultur: Eine Schatzkammer der Steinzeit, Rügen: Reprint-Verlag, 2007.



*****

Textquelle:

Pixberg, Sandra: Rügen - 99 Besonderheiten der Insel, Halle: Mitteldeutscher Verlag, 2017.

Bildquelle:

Sandra Pixberg.

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Die Suckower Eiche
von Andreas Michael Werner
MEHR
Bahnhof Putbus
von Sandra Pixberg
MEHR
Waldpark Semper
von Sandra Pixberg
MEHR
Waldseilpark Rügen
von Sandra Pixberg
MEHR
Bakenberg Middelhagen
von Sandra Pixberg
MEHR

Megalithe auf Rügen


18556

Detailansicht / Route planen