Meck-Pomm-Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
Meck-Pomm-Lese
Unser Leseangebot

Helga Heilig
Saale-Unstrut 99 Mal entdecken!
Reiseführer

Welterbe und hochmittelalterliche Kultur in einer unverwechselbaren Region erleben
Wer die Naumburger fragt, worauf sie besonders stolz sind, erhält zwei Antworten: »Dom und wilde Zicke.« – »Wilde Zicke?« – »Na, unsere Ille, die Straßenbahn!«, heißt es dann erklärend. Denn Naumburg hat mehr Entdeckungen zu bieten als nur den berühmten Dom, von dem jeder weiß. Und Helga Heilig hat noch weitere Tipps parat. Wie die zwölf Steinreliefs im Blütengrund nahe der Saale-Unstrut-Mündung – das größte Bildrelief in Europa, die zisterziensische Fenster-Rose in Schulpforte oder die Rundlingsdörfer Schleberoda und Großwilsdorf. Und natürlich kommt auch sie nicht um die vielen Burgen und Schlösser umhin, die die Kulturlandschaft an Saale und Unstrut prägen, die eingebunden sind in vielfältige Naturräume mit zahlreichen Besonderheiten.

Ostseeküstenradweg

Ostseeküstenradweg

Sandra Pixberg

Eine Küstenstraße für das Fahrrad

Die als Ostseeküsten-Radweg bekannte D-Route-2 zwischen Flensburg und Ahlbeck hat eine Gesamtlänge von 1.100 Kilometern. Und selbst diese beachtliche Strecke kann noch erweitert werden, denn die D-Route-2 ist Teil der EuroVelo-Route EV10. Diese Tour führt einmal rund um die Ostsee. Der Ostseeküsten- Radweg in Deutschland durchquert die Holsteinische Schweiz, Lauenburg, führt durch die Mecklenburgische Schweiz und endet direkt vor der polnischen Grenze. Stete Begleiterin dieser abwechslungsreichen Route ist die Ostsee mit ihren vielen Facetten. Doch auch Küstenorte und -städte wie Flensburg, Fehmarn, Travemünde, Heiligendamm, Wismar und Fischland- Darß-Zingst liegen auf dem Weg. Insgesamt 13 Tagesetappen benötigt man für die Strecke, mehr geht natürlich immer. Seit 2015 verfügt Stralsund über einen insgesamt 14 Kilometer langen asphaltierten Streifen nah am Wasser für Radfahrende. Nachdem der Radweg von Zingst aus über die Brücke wieder auf das Festland führt, geht es zunächst landeinwärts weiter. Auf die Küste stößt er wieder im Parower Hafen, einem Ort nördlich von Stralsund. Hier geht es über die Stadtgrenze hinweg immer am Strelasund entlang. Erst am Stralsunder Hafen schwenkt der Weg ein Stück weg von der Küste. Das Gelände der Werft weiträumig auslassend, mündet er hinter der Justizvollzugsanstalt wieder an der Küste, wo er bis zur Ortschaft Devin bleibt. Eine Weiterführung dieses küstennahen Verlaufs bis in die Hansestadt Greifswald ist in Planung.

Weitere Informationen:

Ostseeküstenradweg

in 13 Etappen

www.radkompass.de

*****

Textquelle:

Pixberg, Sandra: Stralsund: Die 99 besonderen Seiten der Stadt, Reiseführer, Halle (Saale): Mitteldeutscher Verlag, 2019.

Bildquelle:

Ebd.

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Gnitz Rundtour
von Ralph Kähne, Marina Kähne
MEHR
Gesundheit auf Usedom
von Ralph Kähne, Marina Kähne
MEHR
Tour um den Schmollensee
von Ralph Kähne, Marina Kähne
MEHR
Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen