Meck-Pomm-Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
Meck-Pomm-Lese
Unser Leseangebot

Eberhard Klöppel

Das Mansfelder Land 1974–1989
Bildband
Mit einem Text von Michael Birkner

Kaum ein Bildreporter hat so intensiv das Geschehen im Mansfelder Land beobachtet wie Eberhard Klöppel. Er begann schon früh zu fotografieren. In seinem Archiv gibt es Tausende Fotos vom Leben in seiner Heimat. Aber wichtigstes Thema waren für ihn Bergbau und Hütten – und vor allem die Menschen, die dort arbeiteten.

Klöppels Fotos zeigen nicht die vermeintliche Tristesse und Resignation, sondern vermitteln Leben. Nie agiert er als Regisseur, sondern konsequent als Beobachter, als Dokumentarist seiner Zeit. Er zeigt, wie es war in diesen Jahren im Mansfelder Land: Ob es der Umzug der Ausgezeichneten am 1. Mai ist, die Hochzeit mit Dreimannkapelle und den tanzenden Gästen, der von Frauen in Kittelschürzen umringte Kosmonaut Sigmund Jähn bei der Autogrammstunde, das Leben in der Mittelstraße in Helbra, das »Dreckschweinfest« der Grunddörfer zu Pfingsten oder auch der Wiesenmarkt in Eisleben.

Ostseeküstenradweg

Ostseeküstenradweg

Sandra Pixberg

Eine Küstenstraße für das Fahrrad

Die als Ostseeküsten-Radweg bekannte D-Route-2 zwischen Flensburg und Ahlbeck hat eine Gesamtlänge von 1.100 Kilometern. Und selbst diese beachtliche Strecke kann noch erweitert werden, denn die D-Route-2 ist Teil der EuroVelo-Route EV10. Diese Tour führt einmal rund um die Ostsee. Der Ostseeküsten- Radweg in Deutschland durchquert die Holsteinische Schweiz, Lauenburg, führt durch die Mecklenburgische Schweiz und endet direkt vor der polnischen Grenze. Stete Begleiterin dieser abwechslungsreichen Route ist die Ostsee mit ihren vielen Facetten. Doch auch Küstenorte und -städte wie Flensburg, Fehmarn, Travemünde, Heiligendamm, Wismar und Fischland- Darß-Zingst liegen auf dem Weg. Insgesamt 13 Tagesetappen benötigt man für die Strecke, mehr geht natürlich immer. Seit 2015 verfügt Stralsund über einen insgesamt 14 Kilometer langen asphaltierten Streifen nah am Wasser für Radfahrende. Nachdem der Radweg von Zingst aus über die Brücke wieder auf das Festland führt, geht es zunächst landeinwärts weiter. Auf die Küste stößt er wieder im Parower Hafen, einem Ort nördlich von Stralsund. Hier geht es über die Stadtgrenze hinweg immer am Strelasund entlang. Erst am Stralsunder Hafen schwenkt der Weg ein Stück weg von der Küste. Das Gelände der Werft weiträumig auslassend, mündet er hinter der Justizvollzugsanstalt wieder an der Küste, wo er bis zur Ortschaft Devin bleibt. Eine Weiterführung dieses küstennahen Verlaufs bis in die Hansestadt Greifswald ist in Planung.

Weitere Informationen:

Ostseeküstenradweg

in 13 Etappen

www.radkompass.de

*****

Textquelle:

Pixberg, Sandra: Stralsund: Die 99 besonderen Seiten der Stadt, Reiseführer, Halle (Saale): Mitteldeutscher Verlag, 2019.

Bildquelle:

Ebd.

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Banselvitzer Berge
von Sandra Pixberg
MEHR
Stolper Haken
von Sandra Pixberg
MEHR
Tour um den Schmollensee
von Ralph Kähne, Marina Kähne
MEHR
Nachtführung Stralsund
von Sandra Pixberg
MEHR
Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen