Mecklenburg Vorpommern Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.meck-pomm-lese.de
Unser Leseangebot

Winckelmann im Kreise der Gelehrten

Klaus-Werner Haupt

Das Gemälde "Winckelmann im Kreise der Gelehrten in der Nöthnitzer Bibliothek" von Theobald Reinhold Anton Freiherr von Oer steht im Mittelpunkt dieser Abhandlung über Winckelmann. Es dient dem Autor als Vorlage für eine kurze szenische Darstellung, in der die Geisteshaltungen und die Kontroversen der zwölf Gelehrten sichtbar werden.
Insgesamt besteht das Heft aus drei Teilen. Einem Kurzabiss zum Maler von Ohr, dessen Bild im Mittelpunkt steht, dann der szenischen Abhandlung, die das Bild zum Leben erweckt. Anschließend wird in einem wissenschaftlichen Abriss Winckelmann als Wegbereiter der Weimarer Klassik abgehandelt.

Gebratene Schweinshaxe

Zutaten (für 4 Personen):

 2 große frische Schweinshaxen (ca. 3 kg) 
 2 TL Senf 
 1 Bund Suppengrün 
 2 EL Bratensaft-Instant 
 1 EL Speisestärke
  Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Haxen in siedendes, gesalzenes Wasser legen und 15 Minuten kochen, aus dem Wasser nehmen, abtrocknen und die Schwarte rautenförmig einschneiden. Schwarte kräftig mit Salz einreiben, Fleisch der Haxen sparsamer salzen, pfeffern und mit Senf bestreichen. Mit der Schwartenseite nach unten auf den Bratrost legen, in den vorgeheizten Backofen (250 Grad oder Gasherd Stufe 5-6) schieben. Nach 15 Minuten auf 190 Grad bzw. Reglerstufe zurückschalten und 2 Stunden braten lassen. Suppengrün putzen, kleinschneiden. Zwiebel schälen und vierteln. Nach einer Stunde die Haxen wenden, das Gemüse in die Fettpfanne legen und 1 Tasse Wasser zufügen. Nach Beendigung der Bratzeit den Bratensatz mit 3/8 Liter Wasser lösen, durch ein Sieb gießen und das Gemüse gut ausdrücken. Im Soßenfond das Bratensaftpulver auflösen, Speisestärke mit etwas Wasser verrühren, zur Soße geben und aufkochen lassen. Mit Salz, Pfeffer und Senf abschmecken. Zubereitung: ca. 2 ½ Stunden.

----
angerichtet von Renate Holznagel

Weitere Beiträge dieser Rubrik