Mecklenburg Vorpommern Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.meck-pomm-lese.de

Sabine Gruber und Ralph Zade
Wiesbaden
Die 99 besonderen Seiten der Stadt
Reiseführer

Hier gibt es gleich zwei Schlösser, eines in der Innenstadt, eines in Biebrich, große und kleine Museen zu Kunst, Geschichte und vielem mehr, eine Spielbank, in der schon Dostojewski sein Geld verlor, eine Villa, in der Brahms eine Symphonie komponierte, eine Kirche, in der Martin Niemöller predigte, und ein Bahnhofsgleis, das für Kaiser Wilhelm II. reserviert war. Landeshauptstadt von Hessen, Hauptstadt des ehemaligen Herzogtums Nassau, Weltkurstadt, Stadt des Historismus, Stadt des Films und Stadt des Kirchenbaus, stets weltoffen – das alles ist Wiesbaden.

Unser Leseangebot
Hotel und Gasthof

Hotel und Gasthof "Zur Linde"

Sandra Pixberg

Gasthof mit Klosterziegeln

Indizien legen nahe, dass die „Linde“ der älteste Gasthof Rügens ist. Um 1400 soll er, laut Lindenwirt Steffen Leistert, entstanden sein. „Bei uns sind Ziegel im sogenannten Klosterformat verbaut worden, gleicher Jahrgang, gleiche Farbe wie beim Kirchbau nebenan.“ Unverputzte Mauern, sichtbares Fachwerk, rustikale Holzdielen und passende Möbel dazu verbreiten das Flair von Gestern. Im ersten Stockwerk des Gasthofs sind allerlei Dinge aus der Mönchguter Vergangenheit gesammelt, deren Betrachtung einen Museumsbesuch auf angenehme Weise ersetzen können.

Adresse und Kontakt

Dorfstraße 20

18586 Middelhagen

Tel.: 038308 5540

https://www.zur-linde-ruegen.de/



*****

Textquelle:

Pixberg, Sandra: Rügen - 99 Besonderheiten der Insel, Halle: Mitteldeutscher Verlag, 2017.

Bildquelle:

Sandra Pixberg.

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Hotel Trebetal
von Andreas Michael Werner
MEHR
Burwitz Legendär
von Florian Russi
MEHR

Hotel und Gasthof "Zur Linde"

Dorfstraße 20
18586 Middelhagen

Detailansicht / Route planen