Meck-Pomm-Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
Meck-Pomm-Lese
Unser Leseangebot

Hans-Jürgen Malles
Kennst du Friedrich Hölderlin?

Seine Werke gehört neben denen Goethes und Schillers zu den bedeutendsten der deutschen Klassik, auch wenn sein Leben im Wahnsinn endete. Eine Hinführung zum Verständnis von Hölderlins Persönlichkeit und Werk bietet Deutschlehrer Malles hier. Der Leser erhält Einblicke in ein facettenreiches Leben voller Höhen und Tiefen und darf teilhaben an Hölderlins Begeisterung für die Französische Revolution und die griechische Antike. Auch die Liebe zu Susette Gontard soll nicht unerwähnt bleiben.

Zingst

Zingst

Rita Dadder

Der Zingst ist heute ein Teil der Ostseehalbinsel Fischland-Darß-Zingst. Bis 1874 war er eine dem Festland vorgelagerte Insel. Dann wurde er nach einer Flutkatastrophe künstlich mit dem Darß verbunden und in die Halbinsel integriert. Er ist eines der beliebtesten Urlaubsgebiete in Deutschland. Geprägt wird er von nur einer Ansiedlung, der Gemeinde Zingst, die 3.500 Einwohner zählt.

Zingst ist ein staatlich anerkanntes Ostseeheilbad mit einer hervorragenden Badewasserqualität. Es ist ein attraktiver Ort, in dem die Farbe Weiß dominiert. Weiß ist zunächst der 15 Kilometer lange, prächtige Sandstrand an der Ostseeküste, weiß verputzt sind die meisten Häuser, hell und weiß das Stadtbild. Die Ostsee lockt mit ihrem langsam absinkenden Ufer, weshalb sich vor allem gerne Familien mit Kindern hier tummeln. Die See kann aber auch durchaus stürmisch werden. Dann beeindruckt sie durch ihre Wildheit und bietet ein ideales Gebiet für Surfer. Die Ostsee gilt zwar als Binnenmeer, ist aber mit der Nordsee und damit auch mit dem Atlantik verbunden und beileibe kein still ruhendes Gewässer.

Um die Ostsee gruppieren sich 10 verschiedene Staaten. Dies bedeutet, dass sich hier auch Geschichte und Geschichten ereignet haben. Auch dies macht Zingst und seine Umgebung attraktiv. Nicht weit entfernt liegen die Städte Rostock und Stralsund sowie die Insel Rügen. Die Gemeinde Zingst begeistert neben den Bade- und Wassersportmöglichkeiten durch die reine Meerluft und die langen Rad- und Wanderwege. Sie bietet eine reichhaltige Gastronomie und viele ansprechende kleine Läden, in denen man „schnusen" und einkaufen kann. In den örtlichen Museen lassen sich Landes- Meeres- und Seefahrtsgeschichte nacherleben. Wer aufmerksam den Strand entlang wandert, hat die Chance, den begehrten Bernstein zu finden, der schon in der Antike ein beliebtes Handelsgut war. Nicht weit von Zingst entfernt, in dem Städtchen Ribnitz-Damgarten, befindet sich Europas größtes Bernsteinmuseum.

Für den, der Erholung sucht, lohnt es, sich auch mit Zingst zu befassen.

Am Hafen Teil der FußgängerzoneHistoreicher Lastensegler HafenblickHafenmeisterei Zingst

 

*****

Fotos: Rita Dadder

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Tessin
von Dörte Suhling
MEHR
Kamminke
von Ralph Kähne, Marina Kähne
MEHR
Tribsees
von Dörte Suhling
MEHR
Dorf Mecklenburg
von Dörte Suhling
MEHR

Zingst


18374 Zingst

Detailansicht / Route planen

Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen