Meck-Pomm-Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
Meck-Pomm-Lese
Unser Leseangebot

Helmut Mischo
Entdecker unter Tage 1919–2019
100 Jahre Forschungs- und Lehrbergwerk
Technische Universität Bergakademie Freiberg
Sachbuch

Einzigartige Welten unter Tage

Schon sehr früh griff die Ausbildung an der 1765 gegründeten Bergakademie Freiberg auf die Nutzung des untertägigen Raumes sowohl für die Lehre als auch schon für erste Forschungen zurück. Mit der Übertragung des Bergwerkseigentums an Teilen der damaligen Himmelfahrt Fundgrube an die Bergakademie im Jahr 1916 und der Eröffnung der Lehrgrube am 1. Mai 1919 wird seit nunmehr 100 Jahren im hochschuleigenen Bergwerk gelehrt und geforscht.
Der Band erzählt die Historie und wechselvolle Geschichte dieses in Deutschland und Europa einzigartigen Forschungsstandortes und gibt anhand ausgewählter Beispiele einen Einblick in die breit gefächerten Projekte und Aktivitäten in Forschung, Entwicklung und Lehre, im Altbergbau und im Tourismus, die heute den Betrieb des Bergwerkes prägen.

Gesundheitszentrum artepuri® med

Gesundheitszentrum artepuri® med

Sandra Pixberg

Wenn das Gepäck zu schwer ist

Erholung und Entspannung, das wünschen sich alle im Urlaub, doch oft gelingt es nicht. Zu groß ist das Gepäck, das der Körper aus dem Alltag mitbringt, um innerhalb von einer, zwei oder drei Wochen regenerieren zu können. Dieses Gepäck besteht bei vielen Menschen aus Bewegungsmangel, Übergewicht, Bluthochdruck, Schlaflosigkeit oder Rückenschmerzen.

Fachliche Hilfe ist da gefragt. Das Gesundheitszentrum artepuri® med hat sich in Zusammenarbeit mit dem Upstalsboom Hotel meerSinn genau auf diese Kombination aus Urlaubsatmosphäre und Gesundheit spezialisiert.

Im Mittelpunkt steht die Entschlackung des Organismus mit einer Entlastung des Darms nach dem Arzt Franz Xaver Mayr (1875–1965). Die ursprünglich als „Milch-Semmeln-Kur“ bekannte Therapie wird inzwischen in den Küchen von Kurbetrieben und F. X.Mayr-Hotels nach modernen Aspekten umgesetzt. Die Erkenntnis, dass eine Therapie ohne Genuss und Spaß am Ende der Kur auch ihr Ende findet, hat einiges verändert. Im Restaurant des Upstalsboom Hotels meerSinn wird „gustogenese“ angeboten: wohlschmeckende Nahrung mit Heilwirkung.

Zusätzlich gehören zu der Therapie im Gesundheitszentrum beispielsweise Massagen, Lymphdrainagen, Inhalationstherapien und basische Bäder. Dazu können Bewegungskurse der Feldenkrais-Methode, Yoga und Meditation kommen. Sie werden auch als Einzelstunden angeboten. Wer kein Gast im Haus ist, kann an den Seminaren teilnehmen und jede Leistung einzeln buchen.

Adresse und Kontakt

Uptalsboom hotel meerSinn

Gesundheitszentrum artepuri® med

Schillerstraße 8

18609 Binz

038393 / 6630

www.hotel-meer-sinn-ruegen.de


*****

Textquelle:

Pixberg, Sandra: Rügen - 99 Besonderheiten der Insel, Halle: Mitteldeutscher Verlag, 2017.

Bildquelle:

Sandra Pixberg.

Weitere Beiträge dieser Rubrik

Olymp & Hades
von Sandra Pixberg
MEHR
Der Hinstorff Verlag
von Dörte Suhling
MEHR
Schafhof Drigge
von Sandra Pixberg
MEHR

Gesundheitszentrum artepuri® med

Schillerstraße 8
18609 Binz

Detailansicht / Route planen

Unsere Website benutzt Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Inhalte stimmen Sie der Verwendung zu. Akzeptieren Weitere Informationen