Mecklenburg Vorpommern Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.meck-pomm-lese.de
Unser Leseangebot

Kennst du Antoine
de Saint-Exupéry?

Karlheinrich Biermann

Großer Beliebtheit erfreut sich noch heute die Geschichte vom kleinen Prinzen, jenem philosophischen Märchen, das von Liebe, Freundschaft und Tod handelt. Darin geht Saint Exupery der Frage nach dem Sinn des Lebens nach und blickt zurück auf sein eigenes: das Abenteuer einer Bruchlandung, das Überleben in der Wüste, die Sehnsucht nach der verlorenen Liebe … all das war dem Autor nur allzu vertraut.

Mecklenburgische Grützwurst

3 l Gerstengrütze wird in Brühe, in Ermangelung Wasser, recht dick und weich ausgequollen, ½ kg ausgeschmolzenes Schweinefett hinzugetan. In den zurückgebliebenen Schreven (ausgebratene Fettwürfel) werden feingeschnittene Zwiebeln unter öfterem Durchrühren gar gemacht und solche nebst Salz, Pfeffer, Nelken und Nelkenpfeffer, dies alles fein gestoßen, einer Handvoll Majoran und einer Handvoll Pfefferkraut, gerieben und durchgerührt, hinzugetan und so viel durchgesiebtes Schweineblut durchgerührt, dass die Masse rot und etwas verdünnt wird. Man füllt diese in saubere Därme, kocht sie in gesalzenem Wasser so lange, bis beim Hereinstechen kein Blut mehr hervortritt.
Zu solcher Wurst möchte die Lunge, recht weich gekocht und fein gehackt, am zweckmäßigsten zu verwenden sein.

----
aus: Davidis Kochbuch
gefunden von Hannelore Eckert

Weitere Beiträge dieser Rubrik